FAQ Wir stillen deinen Wissensdurst.

Über yfood

Was ist YFood?

Mit yfood ernährst du dich auch an hektischen Tagen ganz einfach trotzdem gut. Denn unsere Produkte sind die perfekte Alternative zu Fast Food: lecker, erschwinglich, ausgewogen und vollwertig. Neben unseren milchbasierten und veganen Drinks gibt es zusätzlich noch milchbasierte und vegane Pulver sowie Riegel und Hot Bowls. Damit du jeden Tag auf alles vorbereitet bist.

Woher kommt YFood?

Wir sind ein junges, deutsches Unternehmen mit Sitz in München. Unsere Produkte, die wir mit Hilfe von Lebensmitteltechnologen nach dem neuesten Stand der Forschung entwickeln, produzieren wir in Deutschland und Österreich.

Produkte

Wann sollte ich YFood zu mir nehmen?

Du kannst yfood zu jeder Tageszeit zu dir nehmen – egal ob als Frühstück, Mittag- , Abendessen oder einfach nur als Snack zwischendurch. Wir empfehlen dir einen bewussten Konsum von yfood im Rahmen einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung, der bestenfalls auf deine physiologischen Bedürfnisse wie Gewicht, Körpergröße und Aktivitätslevel abgestimmt ist.

Macht YFood satt?

Na klar, genau dafür haben wir yfood ja entwickelt. Dank der Proteine und Ballaststoffe macht es dich für mehrere Stunden satt. Und liefert dir Energie, ohne dabei schwer im Magen zu liegen. Die Dauer des Sättigungsgefühls hängt natürlich von deiner Körpergröße und deinem Aktivitätslevel ab. Aber die Range liegt bei mehreren Stunden.

Was ist Maltodextrin?

Maltodextrin ist ein Kohlenhydratgemisch, das aus Stärke gewonnen wird. Wir verwenden es in unseren Drinks, weil es sich positiv auf Geschmack und Textur auswirkt. Maltodextrin führt generell aber auch zu einer schnellen Bereitstellung von Energie und damit zu einer schnellen Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Das wollen wir natürlich nicht. Du sollst ja lange satt sein und nicht nur ein kurzes – und gar nicht so gesundes – Hoch haben. Deshalb haben wir den Maltodextrin-Gehalt soweit reduziert, dass er weiter positive Effekte hat, während der negative Effekt nicht mehr ins Gewicht fällt. In unseren yfood Drinks liegt der Anteil mittlerweile sogar bei unter 2 Prozent. Als alternative Kohlenhydratquellen haben wir uns für Maisfasern und Reis zur konstanten Energiebereitstellung entschieden.

Übrigens: In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München haben wir den glykämischen Index (GI) bestimmt. Unser Crazy Coconut Drink hat einen geringen GI von nur 32. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nur geringfügig ansteigt und stetig wieder absinkt. Dadurch ist der Hungerstoffwechsel keinen starken Schwankungen wie einem übermäßigen Sättigungsgefühl oder einem plötzlichen Heißhunger ausgesetzt.

Ich bin Diabetiker. Was muss ich beachten?

In den von uns verwendeten Zutaten Milch, lösliche Maisfasern und Reis, welche wir als Kohlenhydratquellen verwenden, sowie Maltodextrin kommen Zuckerbausteine auf natürliche Weise vor. Diese haben demnach auch Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, worauf insulinpflichtige Diabetiker natürlich achten müssen.
Da wir natürlich keine medizinischen Empfehlungen abgeben dürfen, hol dir am besten nochmal ärztlichen Rat ein.

Wie lange sind eure Produkte haltbar?

Alle yfood Drinks (classic und vegan) und Riegel sind ab Produktion zwölf Monate haltbar. Das yfood Classic Pulver ist ab Produktion 10 Monate haltbar, während das vegane Pulver 6 Monate haltbar ist. Eine weitere Ausnahme sind unsere Lassis, denn diese sind aufgrund ihrer speziellen Zusammensetzung ab Produktion nur 5 Monate (Drinks) und 6 Monate (Pulver) haltbar.

Abseits dessen ist es uns wichtig, ein Zeichen gegen Ressourcen- und Lebensmittelverschwendung zu setzen. Deshalb verkaufen wir auch Produkte, die nicht mehr die volle Haltbarkeit von zwölf Monaten haben. Wir achten aber natürlich darauf, dass du kein Produkt bekommst, das kurz vor dem Ablauf steht.

Was ist der Nutri-Score?

Der Nutri-Score ist eine erweiterte Nährwertkennzeichnung auf der Vorderseite eines Lebensmittels. Er ist ein international anerkanntes Modell zur Konsumentenorientierung und gilt als freiwillige Ergänzung zu den gesetzlich vorgeschriebenen Angaben wie Zutatenliste und Nährwerttabelle. Der Nutri-Score gibt anhand einer 5-stufigen Farbskala von A bis E Auskunft über die Nährwertqualität eines Lebensmittels. Dabei steht das dunkelgrüne A für eine eher günstige und das rote E für eine eher ungünstige Lebensmittelzusammensetzung. Die Berechnung des Nutri-Scores ist für alle Lebensmittel gleich und basiert auf einem wissenschaftlich anerkannten Algorithmus. Das ermöglicht dir, verschiedene Produkte einer Produktgruppe (z.B. Convenience-Mahlzeiten) miteinander zu vergleichen – denn ein A trägt eher zu einer gesunden Ernährung bei als ein rotes E.

YFood Drink

Was ist unser YFood Drink?

Unsere Drinks sind vollwertige Trinkmahlzeiten. Das heißt: yfood stillt deinen Hunger für mehrere Stunden und liefert dir Energie, ohne dabei schwer im Magen zu liegen. Ein yfood Drink (500 ml) deckt etwa 25 % deines täglichen Energiebedarfs (ausgehend von einem Energiebedarf von 2.000 kcal).

Wie viele Kalorien haben YFood Drinks?

Eine 500 ml Flasche enthält 500 kcal oder 25 % der empfohlenen Tagesdosis (ausgehend von einem Energiebedarf von 2.000 kcal).
330 ml Flaschen enthalten entsprechend nur 330 kcal und eignen sich z.B. ideal als kleiner Snack für zwischendurch.

Muss ich YFood Drinks gekühlt lagern?

Kurz und knackig: nein. Du musst yfood Drinks nicht kühlen. Und sie sind trotzdem ab Produktion zwölf Monate haltbar. Um das zu erreichen, haben wir lange mit erfahrenen Lebensmitteltechnologen zusammengearbeitet. Und das Beste ist, unser komplexes High-Tech-Herstellungsverfahren funktioniert sogar ohne den Einsatz von Konservierungsstoffen.
Ein kleiner Tipp: Da die Drinks leicht gekühlt trotzdem einfach besser schmecken, stell sie vor dem Genuss am besten für ein paar Stunden kalt!

Welche Allergene enthalten YFood Drinks?

Unsere klassischen yfood Drinks enthalten Milch (< 0,1 g Laktose/ 100 ml), die während dem Herstellungsprozess durch die Zugabe von Laktase laktosefrei wird. Sie sind grundsätzlich glutenfrei und enthalten keine Rückstände von häufig vorkommenden Allergenen, wie Soja oder Nüsse.
Unsere vegane Alternative basiert dagegen auf Soja – dafür ist sie aber milchfrei.

Warum verwendet ihr Milch/Milchprotein?

Ganz einfach: Milch schmeckt gut – und ist von Natur aus ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel, das zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Besonders Milchprotein, das sich aus Molkeprotein und Casein zusammensetzt, besitzt ein ausgewogenes und vollständiges Aminosäureprofil. Noch einfacher gesagt: Milchprotein liefert sehr hochwertiges Eiweiß.
Durch die Zugabe des Laktaseenzyms im Herstellungsprozess kannst du unsere Drinks auch problemlos genießen, wenn du keine Laktose verträgst. Unsere veganen Drinks auf Sojabasis sind auf natürliche Weise laktosefrei.

Sind YFood Drinks vegetarisch/vegan?

Manche sind vegetarisch, manche vegan: Unsere klassischen Trinkmahlzeiten enthalten fettarme Milch – sind also vegetarisch. Es gibt aber auch eine leckere vegane Variante unserer Drinks auf Sojabasis.

Warum verwendet ihr für eure Drinks Plastikflaschen? Was ist mit Recycling?

Kunststoffflaschen sind leider notwendig, um unser Produkt vor Licht und Sauerstoff zu schützen. Damit du auch ohne Zusatz von Konservierungsstoffen noch nach Monaten alle Nährstoffe bekommst. Übrigens bestehen die Flaschen unserer Trinkmahlzeiten zu 30 bis 50 % aus recyceltem Kunststoff – Tendenz steigend.
Unsere veganen Drinks sind bereits Teil des Pfandsystems. Aktuell prüfen wir, wann wir bei den milchbasierten Trinkmahlzeiten durch ein neues Verpackungsgesetz dem Pfandsystem beitreten können. Wichtig ist aber: alle unsere Flaschen sind zu 100 % recycelbar.
Um unsere Flaschen korrekt zu entsorgen, ziehe die Aluplatine ab, schraube den Deckel wieder auf die Flasche und werfe alles zusammen in die gelbe Tonne bzw. den gelben Sack.
Mehr Infos dazu findest du hier.

Sind YFood Drinks für Schwangere geeignet?

Prinzipiell: ja. Denn unsere Drinks sind ultrahocherhitzt und aseptisch abgefüllt. Daher ist der Konsum aus mikrobiologischer Sicht unbedenklich.
Aber: Die Sorte „Cold Brew Coffee“ ist aufgrund des enthaltenen Koffeins ungeeignet.
Und grundsätzlich sprechen wir natürlich keine medizinischen Empfehlungen aus. Kläre den Verzehr von yfood daher am besten mit deiner Hebamme oder deinem Frauenarzt ab.

YFood Pulver

Welche Allergene enthält YFood Pulver?

yfood Pulver enthalten (laktosefreies) Milchprotein und glutenfreie Haferfasern. Das bedeutet, dass sowohl bei einer Laktoseintoleranz als auch bei einer Glutenunverträglichkeit alle Produkte bedenkenlos verzehrt werden können. Bei einer generellen Milchprotein- oder Weizenallergie sind sie nur eingeschränkt geeignet.

Wie viele Kalorien hat YFood Pulver?

Du kannst dir ganz einfach merken: ein Messlöffel enthält 100 kcal. Wir empfehlen ein Mischverhältnis von vier gestrichenen Löffeln auf 300 ml Wasser – dann hat dein Shake also 400 kcal. Auf dieser Basis kannst du das Mischverhältnis aber ganz nach individuell auf deinen Hunger anpassen.

Was ist der Unterschied zwischen Drinks und Pulver?

Prinzipiell gilt: in den Drinks und Shakes sind die gleichen wertvollen Inhaltsstoffe enthalten. Der selbst angemischte Shake kann aber eine leicht pulvrige Konsistenz haben, da das Pulver nur in einem Shaker mit Wasser vermischt wird und keinem Erhitzungs- und Vermischungsprozess unterliegt.

Bei den Shakes hast dafür aber mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Zum einen kannst du das Mischverhältnis – und so die Konsistenz und den Kaloriengehalt – selbst bestimmen. Zum anderen ist das Pulver auf Reisen im wahrsten Sinne des Wortes leichter zu transportieren. Denn die 17 ausgewogenen Mahlzeiten in einem Beutel wiegen nur eineinhalb Kilo. Und die fehlende Flüssigkeit hat noch einen Vorteil: Du kannst yfood Pulver nämlich sogar ins Flugzeug mitnehmen – ideal für stressige Dienstreisen oder den nächsten Urlaub overseas. Falls du noch mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer Drinks und Pulver erfahren möchtest, dann lies doch unseren Blogeintrag dazu.

Bekomme ich den YFood Basic Shaker gratis dazu?

Klar! Wenn du noch keinen Shaker hast, setze einfach das entsprechende Häkchen beim
Bestellen. Dann bekommst du einen yfood Basic Shaker als Gratis-Beilage zu deiner Erstlieferung.

Wie bereite ich YFood Pulver richtig zu?

Das ist wirklich einfach. Du brauchst 300 ml Wasser und vier gestrichene Messlöffel Pulver. Und dann: Deckel drauf, 10 Sekunden shaken und genießen! Kleiner Tipp: Stelle den Shake für fünf bis zehn Minuten in den Kühlschrank, dann kriegen die enthaltenen Ballaststoffe etwas Zeit zum Quellen. Das verbessert die Textur noch einmal.
Übrigens, unser mitgelieferter Messlöffel ist aus Papierspritzguss. Das heißt, er ist aus biobasiertem Material und damit BPA- und erdölfrei. Außerdem ist er heimkompostierbar und noch dazu Made in Germany. Bitte beachte aber, dass er logischerweise nicht spülmaschinengeeignet ist und sich bei Hitze verformt.

YFood Riegel

Was ist unser YFood Riegel?

Unsere Spezialität sind vollwertige Trinkmahlzeiten. Aber natürlich haben wir genau wie du manchmal einfach nur Lust auf einen Snack. Deshalb haben wir unseren yfood Riegel entwickelt. Er enthält 25 wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, ist mit 60 g aber etwas für jede Hosentasche – und den kleinen Hunger zwischendrin.

Wie viele Kalorien haben YFood Riegel?

Ein Riegel (60 g) enthält 180 bzw. 220 kcal (je nach Sorte) und eignet sich somit ideal für den kleinen Hunger zwischendurch.

Woher kommt der hohe Proteingehalt der YFood Riegel?

Für den hohen Proteingehalt unserer Riegel sorgt das enthaltene Milchprotein. Mit starken 13 bzw. 14 g Eiweiß eignen sich yfood Riegel also optimal als Snack vor oder nach dem Training.

YFood Vegan Drink

Welche Allergene enthält die vegane Variante?

Unser veganes yfood enthält Sojaprotein, Lecithine (Soja) und glutenfreie Haferfaser. 

Wie viele Kalorien enthält YFood Vegan?

Wie unsere milchbasierten Drinks enthält eine 500 ml Flasche der veganen Variante 500 kcal und somit etwa 25 % der empfohlenen Tagesmenge (ausgehend von einem Energiebedarf von 2.000 kcal).

Warum verwendet ihr Soja (statt Alternativen wie Hafer, Erbsen etc.)?

Sojaprotein ist ein besonders hochwertiges Protein mit dem höchsten pflanzlichen PDCAA-Score. Dieser ist eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl und zeigt die Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß an. Sojaprotein verfügt im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Proteinquellen über ein besonders gutes Aminosäureprofil. Das heißt, es versorgt den Körper mit allen essenziellen Aminosäuren. Hinzu kommt der angenehm milde Geschmack. Und: Sojaprotein macht unsere Drinks cremiger.

WOHER KOMMT EUER SOJA? NACHHALTIGKEIT?

Das für unsere Drinks verwendete Soja kommt überwiegend aus Europa. In jedem Fall achten wir darauf, dass unser Soja komplett gentechnikfrei produziert wird.

yfood hot bowls

Was ist der Unterschied zwischen den Hot Bowls und den restlichen yfood Produkten?

Unsere Hot Bowls haben ein ähnliches Nährwertprofil wie unsere Drinks und Pulver, aber es werden mehr „ganze“ Zutaten verwendet, wie z.B. Reis, Gemüsestücke,… . Außerdem handelt es sich bei den Bowls um eine herzhafte und warme Mahlzeit. Ähnlich zum Pulver ist eine kurze, aber einfache Zubereitung notwendig.

Wieviele Kalorien haben yfood Hot Bowls?

Eine Hot Bowl (103 g) enthält 400 kcal und ist eine vollwertige Mahlzeit. Der hohe Proteingehalt und die Ballaststoffe sorgen für eine langanhaltende Sättigung.

Welche Allergene enthalten die yfood Hot Bowls?

Die Hot Bowls sind glutenfrei und außerdem vegan und damit auch laktosefrei. Folgende Allergene sind je Geschmacksrichtung enthalten:
• Mexican Chilli: Sellerie, Senf; Spuren von Milch, Weizen, Ei, Soja, Erdnüsse, Nüsse
• Thai Curry: Soja, Sellerie, Senf; Spuren von Milch, Weizen, Ei, Erdnüsse, Nüsse
• Italian Pasta: Soja, Gerste, Sellerie, Senf; Spuren von Milch, Weizen, Ei, Erdnüsse, Nüsse

Wie bereite ich Hot Bowls richtig zu?

Einfach den Deckel der Bowl öffnen und mit kochendem Wasser (220ml bei Mexican Chilli, 200ml bei Thai Curry und Italian Pasta) bis zur Markierung aufgießen. Den Inhalt gründlich umrühren und den Deckel wieder schließen. 5 Minuten ziehen lassen und nochmals kurz umrühren und genießen!

Bitte beachtet, dass die Bowl nicht für die Mikrowelle geeignet und nicht wieder erhitzbar ist.

Die Zubereitung mit warmem Wasser ist nicht optimal, da Zutaten möglicherweise nicht gar werden und die gewünschte Konsistenz bekommen. Je kälter das Wasser, umso länger ist auch die Zubereitungszeit. Daher empfehlen wir immer die Zubereitung mit kochendem Wasser für einen optimalen Geschmack.

Sind die Hot Bowls genauso nährstoffreich wie andere yfood Produkte?

Ja, unsere Hot Bowls sind eine vollwertige Mahlzeit mit einer ausgewogenen Verteilung von Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten und Ballaststoffen. Außerdem enthalten sie 26 Vitamine und Mineralstoffe.

Sind die Hot Bowls vegan?

Ja, alle yfood Hot Bowls sind vegan und damit auch laktosefrei.

Was tut ihr für die Nachhaltigkeit der Verpackung?

Die Verpackung der Hot Bowls ist klimaneutral und zu 100% recyclebar. Um sie richtig zu recyclen, folge einfach diesen Schritten:

Entferne den Karton um die Bowl und entsorge ihn in die Papiertonne; ziehe die Deckelfolie ab und entsorge Becher + Folie im Verpackungsmüll / gelben Sack.

Bestellung, Versand & Bezahlung

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Du kannst per PayPal, Kredit- & Debitkarte, Apple Pay, oder Bancontact bezahlen. Das geht ganz einfach, indem du dich im zweiten Schritt an der Kasse für eine Zahlungsmethode entscheidest.
Einzige Einschränkung: Wenn du unser Abo nutzt, kannst du derzeit nur mit Paypal oder Kreditkarte zahlen. Wir arbeiten aber daran, zukünftig weitere Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.

Welcher Lieferdienst wickelt meine Bestellung ab?

Wir versenden unsere Pakete mit DHL: Sobald die Sendung unterwegs ist, erhältst du eine Bestätigungsmail mit dem Code zur Verfolgung. Über diesen Link kannst du dich jederzeit informieren, wo sich dein Paket gerade befindet.

Wohin liefert ihr?

Aktuell versenden wir aus diesem Shop nur in die Schweiz.

Mein Paket ist nicht angekommen. Und jetzt?

Keine Sorge, wir kümmern uns darum. Grundsätzlich bemühen wir uns natürlich, dass alle Pakete schnellstmöglich ankommen. Aber manchmal geht leider etwas schief. Wenn sich dein Paket also mal verspätet, schick uns einfach eine Mail an ch@yfood.eu und wir finden eine Lösung.

Wie kann ich meine Bestellung stornieren?

Du hast festgestellt, dass yfood doch nicht ganz dein Fall ist? Das können wir zwar kaum glauben – aber Geschmäcker sind verschieden. Melde dich einfach innerhalb der ersten 30 Tage nach deiner Bestellung bei uns und wir finden eine Lösung. Bitte beachte aber, dass wir die Kosten für einen Rückversand nicht übernehmen können.

Meine Lieferung ist unvollständig. Was kann ich tun?

Auch wir sind nur Menschen – vielleicht ist beim Packen etwas schiefgelaufen. Schreib uns einfach eine Mail an ch@yfood.eu und wir kümmern uns darum.

Ich habe bei meiner Bestellung die falsche Adresse angegeben. Kann ich das noch ändern?

Klar kannst du – allerdings nur, solange die Bestellung noch nicht verschickt wurde. Melde dich also bitte schnellstmöglich bei uns und wir sehen, was wir tun können.

Account

Wie registriere ich einen Account?

Die Anmeldung ist super einfach: Klicke auf der Website oben rechts auf den Accountbutton neben dem Warenkorb.

Ich habe mein Passwort vergessen. Was nun?

Kein Ding, das kann jedem mal passieren. Schick uns bitte eine Mail an ch@yfood.eu und wir schicken dir einen Reset-Link zurück. Den musst du nur bestätigen – und schon kommst du wieder in deinen Account.

Gutschein & Newsletter

Wie löse ich meinen Gutschein ein?

Gib deinen Code einfach während des Bestellvorgang ein – kurz vor der Wahl der Zahlungsmethode hast du dazu die Möglichkeit. Bitte beachte: Die Gutscheine sind nur für Einzelkäufe, nicht aber für Abos (da gewähren wir von Haus aus einen Rabatt von 15%) oder sonstige bereits rabattierte Produkte gültig.

Wo kann ich mich für den Newsletter anmelden?

Cool, dass du immer up to date bleiben willst: Scrolle einfach auf unserer Homepage ganz nach unten. Dort kannst du deine Mailadresse angeben – und dir einen CHF 5 -Gutschein für deine nächste Bestellung sichern. Wenn das keine Win-win-Situation ist …

Der Newsletter kommt nicht an. Was kann ich tun?

Hast du schon mal deinen Spam-Ordner gecheckt? Leider landen unsere Mails manchmal dort. Wenn da auch nichts zu finden ist, schreib uns bitte eine Mail und wir fügen dich erneut manuell hinzu.

Wie kann ich den Newsletter wieder abbestellen?

Sorry, waren es ein bisschen zu viele Updates? Scrolle einfach in einer unserer Newsletter-Mails ganz nach unten und klicke auf „Unsubscribe“.